Freitag, 17. Oktober 2014

spontane Rückmeldung unseres ehemaligen Schülersprechers Jan-Oliver Distler

Liebe am Projekt beteiligte SchülerInnen und LehrerInnen, liebe UnterstützerInnen und Interessierte,

Toleranz und ein gewalt- und vorurteilloses Miteinander in einer Gesellschaft kann niemals ein unerschütterlicher und vollendeter Zustand sein; noch sind wir diesem knapp ein Jahr vor dem Jahrestag des Endes des zweiten Weltkrieges nahe. Es besteht eine ständige Notwendigkeit das eigene Handeln und das unserer Mitmenschen zu reflektieren und selbst- und gesellschaftskritisch dieses auf oben genannte Merkmale zu überprüfen.


Es erfüllt mich mit Stolz, dass sich junge SchülerInnen des Stadtgartengymnasiums in Saarlouis zusammen mit ihren Lehrkräften genau für diese Werte stark machen und ein so wertvolles Projekt auf die Beine gestellt haben. Als ehemaliger Schülersprecher gratuliere ich recht herzlich allen TeilnehmerInnen und UnterstützerInnen zum wohl verdienten 1. Preis der Quandt-Stiftung!
Als ich 2011 am Stadtgarten mein Abitur abgelegt habe, befand sich das Projekt im Rahmen des "Trialog der Kulturen" gerade in den Startlöchern und es ist toll dessen Entwicklung bis heute zu verfolgen. Es sind genau diese Projekte, diese Begegnungen und Gespräche, die uns durch das Leben tragen und uns als Gesellschaft voran bringen. Ich bin mir sicher, dass alle Beteiligten noch lange von den Erfahrungen dieses Projektes zehren werden und es ist uns zu wünschen, dass dieses Engagement am SGS auch nach dem Wettbewerb fortsetzt wird.

Jan-Oliver Distler (Abiturjahrgang 2011, Schülersprecher 2009-2011)

Keine Kommentare:

Kommentar posten